Tektit


Alle Texte entstammen Jahrhunderte alten Überlieferungen.


 

 


Tektite sind große Glasteile, welche zwar irdischen Ursprungs sind, deren Bildung aber durch Meteoriteneinschläge auf der Erdoberfläche verursacht wurde.

Durch den Einschlag wird irdisches Material geschmolzen und bis zu einigen hundert Kilometern fortgeschleudert, wobei es zu Glas erstarrt.

körperlich:

hilft bei Schlaflosigkeit und Antriebslosigkeit, stärkt das Immunsystem, was hilfreich für einen schnelleren Heilungsprozess bei Infektionskrankheiten, wie Grippe und Bronchitis ist. Sehr hilfreich zum Schutz von Elektrosmog.

Seelisch:

hilft bei Depressiven Verstimmungen und Ängsten, hilft Mitgefühl und Verständnis für andere Menschen aufzubauen.

Anwendung:

Den Stein, kann man als Anhänger, Kette oder Ring tragen. Heilsteine/Edelsteine sind auch als Handschmeichler ( so genannte Trommelsteine ) beliebt. Man kann sie täglich in der Hosentasche oder Jackentasche mitführen. Ein Handschmeichler strahlt viel Energie aus. Nehmen sie ihn so oft in die Hand, wie sie möchten, er gibt seine Heilwirkung dann an den Körper ab.


Bei Schlafstörungen wird empfohlen, vor dem schlafen gehen, Tektitwasser zu trinken. Zusätzlich kann man einen Tektit, unter das Kopfkissen legen.


Chakra:

Der Tektit wird am besten auf das Stirnchakra aufgelegt.

Steinpflege:

Kaum nötig, es genügt, ein bis zweimal im Jahr den Stein unter fließendem, lauwarmen Wasser zu reinigen/entladen.

Der Tektit sollte zusammen mit einem Gegenstein ( Mondstein, weißer Achat, Milchopal aufbewahrt werden.


Quelle:Das große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter, Heilsteine von A-Z, Michael Gienger
Bildquelle: Heidi's Steinlädchen

Mein Ebay Shop